Unsere Forschungsprojekte



...vielfältig und innovativ...


mGROTESK – Maschine zur generativen Fertigung von OTS-Komponenten

Projektbeschreibung

Der Innovationsverbund GROTESK erforscht den Einsatz der integrativen generativen Fertigung zur Herstellung neuartiger optischer, thermaler und struktureller Multimaterial-Komponenten. Hierfür werden multifunktionale optomechanische Baugruppen konstruiert, aus mehreren Materialien in einer einzigen Prozessumgebung generativ gefertigt und charakterisiert. Ziel des Teilprojektes mGROTESK ist die Entwicklung eines neuartiges Maschinen- und Anlagenkonzeptes für die Pulver- und Drahtverarbeitung unterschiedlicher Materialien mittels Laser-Auftragsschweißen. Im Kern soll das Konzept für ein Bearbeitungskopfsystem entwickelt werden, das erstmalig sowohl eine Hybridverarbeitung unterschiedlicher Materialien als auch einen automatischen Materialwechsel innerhalb des Gesamtprozesses erlaubt. In enger Kooperation mit den Projektpartnern wird das neuartige Maschinenkonzept entwickelt. Die Funktionalität der Kopfsysteme wird durch die Anfertigung von Prototypen evaluiert und nachgewiesen.



Kurzübersicht

  • Laufzeit
    01.07.2018 - 28.02.2022
  • Fakultäten
    Fak. II M Maschinenbau
  • Projektleitung
  • Drittmittelgeber
    EU - Europäische Union (85.120,65 €)
    MWK - Ministerium für Wissenschaft und Kultur (206.533,30 €)
  • Kooperations- und Verbundpartner
    Clausthaler Zentrum für Materialtechnik (CZM)
    Deutsche Messe AG
    Laser on demand GmbH, Burgdorf
    Leibniz Universität Hannover (LUH)
    LPKF Laser & Eletronics AG
    LZH Laserzentrum Hannover
    PhotonicNet GmbH, Hannover
    TU Clausthal