Personen
HsH  /  Fakultät II /  Personen /  Lehrende /  Biskupek-Korell, Bettina, Prof. Dr. agr. (Prof.in) 

Prof. Dr. Bettina Biskupek-Korell
Heisterbergallee 10A
30453 Hannover
Gebäude: Gebäude 4A  Raum: 4A.1.04  Tel: +49 511 9296 2203

E-Mail: bettina.biskupekat-zeichenhs-hannover.de


Arbeitsschwerpunkte

- Nachweis gentechnischer Veränderungen in Pflanzenmaterial (S1-Labor vorhanden)

- Untersuchung der Eigenschaften verschiedener Rohstoffpflanzen mit Hilfe PCR-gestützer, molekularbiologischer Analyseverfahren

- In vitro-Vermehrung verschiedener Pflanzenarten

- Untersuchung der pflanzenartspezifischen Ansprüche für erfolgreiche Mikropropagation

- Einsatz mikroskopischer Untersuchungsverfahren zur qualitativen Bewertung pflanzlicher Rohstoffe

- Analyse verschiedener Pflanzeninhaltsstoffe mit Hilfe der Nahinfrarotspektroskopie (NIRS)

- Öl- und Wassergehaltsbestimmung in Ölsaaten mit niedrig aufgelöster, gepulster Kernresonanzspektroskopie (NMR)

- Extraktion und Analytik von Inhaltsstoffen aus Heil- u. Färbepflanzen (u.a. Spektralphotometrie, Dünnschichtchromatographie)

Lehrgebiete

- Pflanzliche Biotechnologie

- Pflanzliche Produktion

- Pflanzliche Rohstoffe

- Technologie der Heil- und Färbepflanzen

- Ökobilanzierung

MitarbeiterInnen

Dipl.-Ing. (FH) Carmen Schönfelder: Botanik, Qualitätsanalytik und Spektroskopie

Dipl.-Ing. Patricia Rauscher: Biotechnologie, Qualitätsanalytik

Laboratorien

Botanisches Labor

Biotechnologisches Labor

Physikalisches Labor

Forschung

Abgeschlossene Projekte

Entwicklung einer NIRS-Kalibration zur Bestimmung des Ölsäuregehaltes an vermahlener Sonnenblumensaat als qualitätssichernde Maßnahme bei Vermarktung und Verarbeitung von High-Oleic-Sonnenblumen, gefördert von der Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP), Laufzeit 04/2002-10/2002

Verbundprojekt: Ertrags- und Qualitätssicherung des HO-Sonnenblumenanbaus in Deutschland; Teilprojekt FH: Entwicklung eines Qualitätssicherungssystems auf Basis der Nahinfrarotspektroskopie (NIRS), gefördert durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. in Gülzow, Laufzeit 09/2003-06/2006; Projektpartner: FAL in Braunschweig, Landesaatzuchtanstalt in Hohenheim

Einsatz nahinfrarotspektroskopischer Methoden zur Qualitätssicherung bei der Erzeugung von Rapsölkraftstoff, gefördert von der Forschungskommission der FH Hannover, Laufzeit 07/2006-10/2006

 

Laufende Projekte

Entwicklung von NIRS-Methoden zur Bestimmung der Tocopherolgehalte in Ölsaaten, Pflanzenölen und Nebenprodukten, Teilprojekt im Forschungsverbund „Netzwerk Lebensmittel“, gefördert vom MWK Niedersachsen, Laufzeit 10/2006-09/2009; evtl. bis 09/2011

Unterstützung eines Qualitätssicherungssystems bei der Produktion von Rapsölkraftstoff durch den Einsatz nahinfrarotspektroskopischer Methoden, gefördert durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. in Gülzow, Laufzeit 01/2008-12/2010; Projektpartner: TfZ in Straubing, LUFA Nordwest in Hameln

Züchtung faserreicher, ertragreicher und widerstandsfähiger Fasernesselklone mit guten Faserqualitäten und Entwicklung eines effizienten und kostengünstigen Vermeh-rungsverfahrens, gefördert durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. in Gülzow, Laufzeit 05/2008-04/2011; Projektpartner: Institut für Pflanzenkultur in Schnega, FIBRE in Bremen

Entwicklung eines kostengünstigen Vermehrungsverfahrens für Fasernesseln über somatische Embryogenese und Erzeugung von verkapselten, synthetischen Samen, gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Laufzeit 10/2008-09/2011; Projektpartner: Institut für Pflanzenkultur in Schnega



Webmaster Fakultät II 14.09.2017  
 Suchen