Maschinenbau-Informatik (MBI)

Hochqualifiziert für den Innovationsmotor der deutschen Wirtschaft ?

Informationstechnik und Maschinenbau wachsen immer mehr zusammen. Beispiele reichen von CAD/CAE über Industrie 4.0 bis zum automatisierten Fahren. Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs erhalten die Basis, um solche Systeme inklusive der zugrundeliegenden maschinenbaulichen und informationstechnischen
Zusammenhänge zu verstehen. Sie sind damit in der Lage, eine weitere Spezialisierung in unterschiedlichen Digitalisierungsbereichen des
Maschinenbaus vorzunehmen. Das schließt die Fähigkeit, technische Systeme und Strukturen zu analysieren sowie betriebliche Abläufe mittels informationstechnischer Methoden und Werkzeuge zu planen, zu optimieren und zu überwachen ein.

Kurzübersicht

  • Abschluss

    Bachelor of Engineering (B.Eng.)

  • Studienbeginn

    Sommer- und Wintersemester

  • Fächergruppe
    Informatik
  • Studienform

    Vollzeit

  • Zulassungsmodus

    bundesweit zulassungs­beschränkt

  • Interessensgebiet
    Technik
  • Regelstudienzeit

    7 Semester

  • Bewerbungsschluss

    15.01. / 15.07.

  • Vertiefungen / Studienschwerpunkte
    • Aufbau und Funktion digitaler Schaltungen.
    • Grundlagen von Betriebssystemen.
    • Datenerfassung und Werkzeuge zur Datenverarbeitung.
    • Datenbankdesign und Relationale Datenbanksysteme.
    • Grundlagen von Computernetzen.
    • System- und Netzwerk-Programmierung in C.
    • Anwendungsprogrammierung in FORTRAN, C++ und Java.
  • Vorpraktikum

    Erwerb technischer Grundkenntnisse in Betrieben des Maschinenbaus in einem Umfang von 10 Wochen.

Weitere Informationen