Mechatronik dual (MTD)

Kompetenz für die intelligenten Systeme von morgen

Mechatronik ist die synergetische funktionale und räumliche Integration von mechanischen, elektronischen und informationstechnischen Komponenten. Mechatronische Produkte zeichnen sich dadurch aus, dass ihre Funktionen nur durch das intelligente Zusammenwirken der Komponenten erreicht werden kann. Beispiele dafür sind autonome Fahrzeuge, Roboter, aktive Prothesen, Autofokussysteme etc.

Nach dem Studium besitzen Sie ein hohes Gesamtsystemverständnis auf Basis guter mathematisch-informationstechnischer Kompetenzen, welche Sie für einen branchenübergreifenden Einsatz in Forschung und Entwicklung, in der digitalisierten Produktion sowie an der Schnittstelle zwischen beiden Bereichen qualifiziert. Hierzu erfolgt aufbauend auf einer soliden maschinenbaulichen, elektro- und informationstechnischen Grundausbildung, in höheren Semestern eine Vertiefung in Produktions-, Automatisierungs-, Regelungs- oder Fahrzeugtechnik.

Kurzübersicht

  • Abschluss

    Bachelor of Engineering (B.Eng.)

  • Studienbeginn

    Wintersemester

  • Studienform

    dual

  • Zulassungsmodus

    zulassungsfrei

  • Interessensgebiet
    Technik
  • Regelstudienzeit

    7

  • Bewerbungsschluss

    1. September

  • Vertiefungen / Studienschwerpunkte
    • Smart Production
    • Smart Automation
    • Embedded Control Systems
    • Fahrzeugsystemtechnik
  • Vorpraktikum

    Nicht erforderlich

Duales Studium - Vernetzung hochschulischer und betrieblicher Ausbildung

Das duale Bachelorstudium Mechatronik vereint die Vorteile einer betrieblichen Tätigkeit oder Ausbildung mit denen eines Hochschulstudiums. Studierende können zwischen dem praxisintegrierten (3,5 Jahre) und dem ausbildungsintegrierten Studiengang (4,5 Jahre) wählen. Diese beiden Modelle unterscheiden sich dadurch, dass im ausbildungsintegrierten Studiengang zunächst in einem Jahr vor dem eigentlichen Studium die erste Hälfte der IHK-Ausbildung zum Mechatroniker abgeschlossen wird. Die Weiterführung erfolgt danach in den Semesterferien des 1. und 3. Semesters sowie im 4. Semester, in dem die IHK-Abschlussprüfung stattfindet. Dieses Semester findet wie auch im praxisintegrierten Modell in Vollzeit im Unternehmen statt. Dadurch können sowohl Unternehmen wie Studierende umfangreiche praktische Erfahrungen miteinander sammeln.

Das 5. und 6. Semester kombinieren wiederum ein Vollzeitstudium mit Betriebszeiten in den Semesterferien. Während dieser Zeit ist eine der folgenden Vertiefungen auszuwählen: Smart Production, Smart Automation, Embedded Control Systems oder Fahrzeugsystemtechnik. Die abschließende Bachelorarbeit im 7. Semester findet wiederum im Unternehmen statt. Während der vorlesungsfreien Zeiten finden Praxisphasen und Projekte im Kooperationsunternehmen statt, die von der Hochschule als Studienleistungen begleitet werden.

Interessiert?



Die Auswahl der Studierenden erfolgt durch die Partnerunternehmen. Studienvoraussetzung ist daher zusätzlich ein Ausbildungsvertrag mit einer dieser Unternehmen.


Zukünftige Einsatzmöglichkeiten

Der überwiegende Anteil der MTD-Absolvent*innen wird in Forschung und Entwicklung eingesetzt werden. Trotz dieser Vertiefung können sie aber auch in den Bereichen Produktion, Konstruktion, Test und Versuch, Vertrieb sowie und Dienstleistungen tätig werden.

Typische Tätigkeitsfelder für Absolvent*innen des Bachelor-Studiengangs Mechatronik dual sind u. a.:

  • Forschung und (Produkt-)Entwicklung in unterschiedlichen Branchen, wie z. B. Maschinen- und Anlagenbau, Antriebs- und Automatisierungstechnik, Medizintechnik und Prothetik, Auto- und Luftfahrtindustrie oder auch Ingenieurbüros;
  • Projektierung und Planung im Bereich der Antriebs- und Automatisierungstechnik,
  • Funktions- und Softwareentwicklung, Entwicklung von Steuergeräten und Embedded (Control) Systems;
  • Messtechnik und Versuch;
  • Simulation von mechatronischen Systemen, HIL- und SIL-Test;
  • Team- und Projektleitung im Bereich der Forschung und Entwicklung sowie des Testings;
  • Beratungs- und Applikationstätigkeit im Bereich Steuerungs- und Regelungstechnik.

Weitere Informationen